Unterschiedliche Zinssätze für Länder im Euroraum?

Kreditinstitute verlangen für den Kauf, Verkauf sowie die Verwahrung in der Regel Gebühren. Finanzagentur Bei der Finanzagentur ist lediglich die Verwaltung von Bundesanleihen, die bis zum

If your email exists in our system, we'll send you an email with a link to reset your password. Argentinische Anleihen nehmen in der Historie der Staatsanleihen eine Sonderrolle ein, denn sie waren gleich mehrfach von Moratorien und Staatsbankrott betroffen Argentinien-Krise und beschäftigten internationale Gerichte. Zuvor war es insbesondere auch die Türkei, die mit einem Zinsschock fertig werden musste als ihnen die internationalen Investoren das Vertrauen entzogen. Quellenangaben anzeigen Veröffentlichungsangaben anzeigen Veröffentlichungsdatum Dezember

Aktuelle Neuigkeiten

Die Banken untereinander nehmen natürlich risikoabhängige Zinssätze, wenn (bzw. falls) sie sich was leihen. 2) Gibt es die Möglichkeit europäische

Please provide more details about your request. We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy. Please log in or register to continue. Registration is free and requires only your email address.

Password required Remember me? Please enter your email address and click on the reset-password button. If your email exists in our system, we'll send you an email with a link to reset your password. Please note that the link will expire twenty-four hours after the email is sent. If you can't find this email, please check your spam folder. Receive our Sunday newsletter. By proceeding, you are agreeing to our Terms and Conditions. Mar 3, Kenneth Rogoff. Show More Contact Us.

Nach drei Runden QE unter Ben Bernanke wurde sukzessive deutlich, dass die Effekte der Ankaufprogramme von Mal zu Mal schwächer wurden oder gemessen am langfristigen Verlauf der Zinsstrukturkurve der USA ganz ausblieben und stattdessen die Zinsanstiege sich dort fortsetzten. Der Zeitpunkt an dem QE noch eine Wirkung auch in der Eurozone hätte entfalten können ist längst vorbei.

Es gehört zu den Illusionen der Geldpolitiker der EZB im Zentralbankrat zu glauben, dass man sich mittels massiver Liquiditätsbereitstellung endlos Zeit kaufen könnte, um diese Defizite in der allgemeinen Wirtschaftspolitik hinsichtlich unerlässlicher Strukturreformen auszugleichen. Dass sogar Deutschland als Musterknabe der Eurozone hinsichtlich Defizitabbau der Staatsverschuldung, hohem Beschäftigungsstand, sogar zu hohen Leistungsbilanzüberschüssen und insgesamt durchaus angemessenem Wirtschaftswachstum wie bereits zuvor auch die USA im vergangenen Jahr sich vor solchen spekulativen Attacken durch die Finanzmärkte nicht schützen kann, sagt einiges über die Risiken für andere Länder aus, die weitaus weniger günstig positioniert sind.

Wenn selbst der vergleichsweise Stärkste sich dagegen nicht behaupten kann, was passiert erst, wenn andere mit schwächerer Konstitution ähnlichen Attacken ausgesetzt sind? Russland musste im vergangenen Jahr die Erfahrung machen, dass man diesen Angriffen der internationalen Finanzmärkte weitgehend wehrlos ausgeliefert ist.

Zuvor war es insbesondere auch die Türkei, die mit einem Zinsschock fertig werden musste als ihnen die internationalen Investoren das Vertrauen entzogen. Abbildung 4 — Zinsentwicklung für zehnjährige türkische Staatsanleihen, bis Danach ging es für die Schweiz in die umgekehrte Richtung als die Schweizer Nationalbank überraschend beschloss ihren Euro-Peg des Schweizer Frankens aufzugeben.

Damit wären sie ein ebenso geeignetes Ziel für eine spekulative Attacke wie zuletzt die deutschen Bundesanleihen. Da man mittelfristig sowieso auch noch mit einer Zinswende insbesondere in den USA rechnet , würde man nur dieser Entwicklung zum Nutzen der daran beteiligten Spekulanten vorgreifen. Wie bereits der Flash Crash bei den deutschen zehnjährigen Bundesanleihen zeigt, ist dies unter den derzeitigen institutionellen Rahmenbedingungen der Finanzmärkte unmöglich.

Was sind schon monatlich 60 Mrd. Euro — wenn diese denn zu platzieren wären — gegenüber Marktbewegungen, die innerhalb von wenigen Tagen Mrd.

Das Versagen bei der Reregulierung der globalen Finanzmärkte dürfte uns in den kommenden Monaten noch schwer zu schaffen machen. In einem globalen System des freien unregulierten Kapitalverkehrs und unregulierter Spekulationsmöglichkeiten mittels naked short-selling, dark pools und hoch konzentrierter Marktmacht auf den globalen Finanzmärkten durch Hedgefunds und global agierende Geschäftsbanken kehrt sich das Machtverhältnis Koch und Kellner, d.

Nicht der Staat und seine Institutionen kontrollieren die Finanzmärkte, sondern vice versa die Finanzmärkt treiben die staatlichen Akteure vor sich her. Dieses fundamentale Versagen bei der Neuordnung der Finanzmärkte zeigt sich eben jetzt erneut nach einer gewissen Atempause seit dem letzten globalen Finanzmarkt-Crash. Weil die global frei herumvagabundierenden Finanzströme nicht durch staatliche Institutionen einzelner Staaten selbst denen der USA nicht zu bändigen sind, wird eben die Weltwirtschaft erneut zum Spielball solcher dominanter Spieler auf der Seite der Finanzmärkte.

Abbildung 2 — Zinsentwicklung für zehnjährige US-Bundesanleihen, bis Abbildung 3 — Zinsentwicklung für zehnjährige russische Staatsanleihen, bis Abbildung 5 — Zinsentwicklung für zehnjährige Schweizer Staatsanleihen, bis Diese Website verwendet Cookies.