Zukünftige Kaufkraft berechnen


The action only affects the selected instance in this scenario. Ihr Kommentar wurde abgeschickt. The Apple device sends both the decline and tentative actions to the server, even though the user did not choose tentative for any instances.

Mehr zum Thema Inflation


Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. In Deutschland würde dies für einen ungelernten Arbeiter so ca. Wie man es sieht. Sind die Lebenshaltungskosten in einem Land niedriger, können es die Löhne auch sein. Das muss sogar so sein. In einem Land mit hohen Löhnen müssen zwangsläufig die Lebenshaltungskosten hoch sein, da dort die Menschen generell mehr verdienen. Könnte mir auch vorstellen dort zu leben. Alles besser als Deutschland.

Als IT-Experte wäre ich auch bereit weniger zu verdienen, wenn die Lebenshaltungskosten dort niedriger sind, was auch der Fall ist. Im Grunde besserer Lebensstandard als in Deutschland, wo man zwar viel verdient aber im Gegenzug vom Staat und seinen Handlangern ausgeraubt wird. Arier nennt man die Menschen im Norden von Indien. Dort hat man nicht an Wissen Interesse sondern an Billiglöhnen.

Das ist Ausbeutung pur. Selbst Schuld wer das mitmacht. Her mit den Indern. Besonders in der IT-Branche. Mittlerweile kenne ich selbst drei Leute aus meinem Bekanntenkreis, die in Indien arbeiten und sich dort wohl fühlen. Buchtipp — Tanz der Riesen. Arbeiten in IndienBuchtipp — Tanz der Riesen. Campus Seriöse Wissensvermittlung, scharfe Analyse und spannende Unterhaltung. Details zur Berechnung der Inflationsrate und des Kaufkraftverlustes finden Sie weiter unten.

Generell sind die Auswirkungen der Inflation auf jeden Verbraucher etwas anders: Da sich unsere Konsumgewohnheiten unterscheiden, greifen wir auch in unterschiedlicher Art und Weise auf die verschiedenen, verfügbaren Produkte und Dienstleistungen zurück. Familie A spürt dann einen Anstieg des Ölpreises deutlich in der Haushaltskasse, während Familie B stärker von einer Preiserhöhung bei den öffentlichen Verkehrsbetrieben betroffen ist.

Neben den unterschiedlichen Konsumgewohnheiten spielen zudem auch psychologische Momente bei der individuellen Wahrnehmung der "persönlichen" Inflationsrate eine Rolle "gefühlte Inflation". Die Inflationsrate bezieht sich immer auf die Preissteigerung eines durchschnittlichen Warenkorbs und damit die durchschnittlichen Ausgaben der privaten Haushalte. Zur Messung der Inflation in Deutschland wird ein sogenannter "Warenkorb" gebildet, der die Gesamtheit der Waren und Dienstleistungen umfasst, die von den privaten Haushalten konsumiert werden.

Die einzelnen Güter innerhalb dieses Warenkorbs werden dabei so gewichtet, dass sie den durchschnittlichen Ausgaben eines deutschen Haushalts anteilig entsprechen. Der zentrale Indikator zur Messung der Inflationsrate in Deutschland ist der "Verbraucherpreisindex" , der monatlich durch das Statistische Bundesamt berechnet wird.

Die historischen Inflationsraten in Deutschland vom Jahr bis zum Jahr sowie vom Jahr bis zum Jahr sind in der untenstehenden Grafik abgebildet. Mit unserem Inflationsrechner können Sie sich beliebige historische Inflationsraten für Deutschland von bis heute anzeigen lassen und die Preissteigerung sowie den Kaufkraftverlust im ausgewählten Zeitraum berechnen. Die Inflationsrate für Deutschland lässt auf der Grundlage des Verbraucherpreisindex siehe oben berechnen, der monatliche durch das Statistische Bundesamt ermittelt wird.

Die so berechnete Inflationsrate ist gleichbedeutend mit der Preissteigerung für den gewählten Zeitraum.