Geschichte Kataloniens


Seit wird die Politik in Katalonien zunehmend von der Diskussion um eine staatliche Unabhängigkeit bestimmt; dazu fanden Referenden und eine Volksbefragung statt. Das letzte vorchristliche Jahrhundert war geprägt von internen politischen Konflikten der Römer in Italien, die auch auf der iberischen Halbinsel ausgetragen wurden. Nach dem Ersten Punischen Krieg bis v. Er ist als Naturdenkmal Canadian Heritage River ausgewiesen. Nach dieser erkennbaren Übermacht der Römer schlugen sich zahlreiche Anführer der iberischen Stämme auf die Seite der Römer.

Inhaltsverzeichnis


Ihre Hauptsiedlung lag bei Ullastret in der Provinz Girona. Aber das mächtigste iberische Volk waren die Ilergeten. Die strategische Lage ihres Siedlungsgebiets ermöglichte wechselnde Bündnisse mit Rom oder meistens Karthago. Nach dem Ersten Punischen Krieg bis v. Daraufhin eroberten die Römer das Land. Während des Zweiten Punischen Krieges versuchten sowohl die Römer als auch die Karthager die iberischen Völker auf ihre Seite zu ziehen.

Von Tarraco Tarragona aus kontrollierten die römischen Truppen bald die gesamte Küste des heutigen Katalonien. Unter Scipio dem Älteren drangen die Römer v. Nach dieser erkennbaren Übermacht der Römer schlugen sich zahlreiche Anführer der iberischen Stämme auf die Seite der Römer.

Dennoch mussten die neuen Herren noch eine Revolte der Ilergeten unter der Führung von Indibil und Mandoni niederschlagen. Die unterworfenen Völker wurden zu Tributzahlungen verpflichtet, und die Bergwerke gingen in das Eigentum des Römischen Reiches über. Der von den Römern nach dem Keltiberischen Krieg v.

Hispania citerior im Nordosten, Hispania ulterior im Südwesten. In der folgenden Zeit kam es noch zu einigen Aufständen, die erst v. Das letzte vorchristliche Jahrhundert war geprägt von internen politischen Konflikten der Römer in Italien, die auch auf der iberischen Halbinsel ausgetragen wurden.

In den Jahren 80 bis 70 v. Im folgenden Römischen Bürgerkrieg ab 49 v. Dieser Sieg eröffnete eine nahezu dreihundertjährige Friedensperiode, die eine Verbreitung der römischen Kultur ermöglichte. Nachdem Hispania erobert und befriedet war, führten die Römer ihre politische, administrative, soziale und ökonomische Organisation ein. Das Vulgärlatein löste die iberischen Sprachen ab und es wurde der Kaiserkult eingeführt.

Das gleichzeitig eingeführte römische Recht sollte für lange Zeit einen starken Einfluss haben. Auf dem Lande wurde der Grund und Boden enteignet und an römische Siedler, Veteranen und verbündete Einheimische verteilt. Es entstanden private Latifundien Landgüter , die mit Sklavenarbeit bewirtschaftet wurden. Diese führten neue Techniken zur Aufzucht und Bewässerung ein. Die ersten Landgüter villae rusticae in Katalonien entstanden bereits im zweiten vorchristlichen Jahrhundert im Hinterland des heutigen Barcelona und im Camp de Tarragona.

An der katalanischen Küste wurde vor allem Wein angebaut und vertrieben, was wiederum die Herstellung und den Vertrieb von Amphoren erforderte. Die Römer führten wichtige Neuerungen in der Organisation der ebenfalls schnell wachsenden Städte ein, die sich zu Produktions-, Handels- und Verwaltungszentren entwickelten.

Danach führte sie bei Barcino wieder an die Küste und folgte ihr bis Gerunda Girona. Von da ab wandte sie sich den Pyrenäen zu und erreichte bei La Jonquera die gallische Provinz Narbonensis. In den Jahren 27 bis 25 v. Aus Hispania Citerior wurde die Kaiserliche Provinz Hispania Tarraconensis die sich von der katalanischen Küste entlang des Ebro bis in das heutige Galicien erstreckte. Die Hauptstadt dieser Provinz wurde die reiche Kolonie Tarraco , die sich bereits über 70 Hektar ausdehnte und über zahlreiche monumentale Bauwerke verfügte.

Der entthronte Kaiser Nero beging daraufhin Selbstmord. Es folgte auch in der Tarraconensis bis zum Ende des Jahrhunderts eine nahezu ungestörte Blütezeit der Entwicklung und des Aufschwungs. Das aufkommende Christentum wurde unter den Kaisern Decius und Valerianus bekämpft und so starb Fructuosus , der Bischof des kurz zuvor gegründeten Bistums Tarraco, als Märtyrer.

Das gleiche Schicksal erlitten unter anderem die Diakone Augurius und Eulogius. Dennoch breitete sich das Christentum zunehmend aus, bis es unter Kaiser Konstantin I. Die politische und wirtschaftliche Krise, in die das Römische Reich ab dem 3. Jahrhundert geriet, hatte auch für die Provinz Tarraconensis und für die Hauptstadt Tarraco unumkehrbare Folgen. Jahrhundert begann im Römischen Reich eine Periode des Niedergangs, die als Reichskrise bezeichnet wird.

Wechselnde Machtübernahmen verschiedener Kaiser führten zu Aufständen in den Provinzen, die zusätzlich durch Invasionen germanischer Volksstämme geschwächt wurden. Für eine expandierende Wirtschaft hatte sich das System der Sklaverei schon vor längerer Zeit als ungeeignet erwiesen, da die Römer kaum noch neue Gebiete eroberten und immer weniger Sklaven auf den Markt gelangten.

Im Gebiet des heutigen Kataloniens litten besonders die Städte Tarraco und Emporion unter den Invasionen und konnten sich davon nicht mehr erholen. Gerunda und Barcino errichteten daraufhin Stadtmauern. Jahrhunderts erlaubten für einige Zeit eine gewisse Stabilität. Die Tarraconensis wurde in vier Provinzen aufgeteilt: Insulae Baleares , Gallaecia , Carthaginiensis und Tarraconensis, wobei die letzte wieder das Gebiet des heutigen Kataloniens einschloss. Um drangen Alanen , Sueben und Wandalen in das Land ein und begründeten verschiedene kurzlebige unabhängige Staatswesen.

Im Zuge des römischen Feldzuges gegen die Eindringlinge zogen bis die Westgoten als Foederaten des römischen Imperiums aus ihrem Siedlungsgebiet in Aquitanien in die Tarraconensis ein. Eurich , König der Westgoten, eroberte Tarraco und zerstörte es vollständig. Die politischen und gesellschaftlichen Strukturen der hispanischen Provinzen lösten sich allmählich auf und mit dem Untergang des Weströmischen Reiches im Jahr wurde das Westgotenreich , welches bereits das heutige Katalonien einschloss, eigenständig.

Das Erbe dieses Westgotenreiches behauptete sich am Südhang der Pyrenäen am zähesten. Bis in das Jahrhundert blieb der gotische Rechtskodex Liber Iudicum von in Gebrauch — auch die Einbeziehung der südlichen Pyrenäenregion in das fränkische Markensystem Spanische Mark änderte nichts daran.

Die Bewahrung lokaler Eigenständigkeit war jedoch nicht gleichbedeutend mit kultureller Isolation. Der Pyrenäenraum war von jeher ein bevorzugtes Durchzugsgebiet für Kultur und Handel zwischen dem Vorderen Orient und den britischen Inseln. Die gotische Landnahme in Katalonien begann schon im 5. In der Folgezeit waren die Westgoten auf die Iberische Halbinsel und Septimanien einen schmalen, aber wertvollen Streifen an der Mittelmeerküste nordöstlich der Pyrenäen beschränkt.

Hauptstadt des neuen Westgotenreichs wurde Toledo ; daher nennen es die Historiker Toledanisches Reich. Die unter westgotischer Herrschaft lebenden Romanen , die als Katholiken den Arianismus der Westgoten ablehnten, befanden sich zunächst in einer insbesondere religiös motivierten Opposition. Erst als die Westgoten unter König Rekkared I. Romanen und Goten lebten fortan relativ friedlich nebeneinander.

Das Westgotenreich erlebte um die Wende vom 6. Grundlage dafür war insbesondere der ca. Als die Franken dann auch in Katalonien einfielen, kämpfte die romanische Elite an der Seite der Goten.

Sie hatten eine gemeinsame Identität gefunden. In der zweiten Hälfte des 7. Das Königtum war bereits nachhaltig geschwächt. Nach der Eroberung von Saragossa wandten sich die Truppen auch dem heutigen Katalonien zu.

Wenige Kilometer stromabwärts liegt Eagle , ein Versorgungszentrum aus der Zeit des Goldrausches, mit heute Einwohnern. Es ist nach dem Zufluss Charley River benannt. Die Landschaft wird hier eben und der Yukon daher zunehmend breiter. Von bis wurde der Klondike Highway gebaut, der Whitehorse und Dawson verbindet. Aufgrund der niedrigen Brücken konnten die Heckraddampfer nicht mehr eingesetzt werden und der Flussverkehr wurde eingestellt.

Als Transportweg ist der Yukon heute nur noch von lokaler Bedeutung. Dagegen nimmt die Nutzung als touristische Attraktion zu. Yukon River Fleuve Yukon. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am 3. Januar um